Aufwandsentschädigung jetzt auch für stellv. JFW

Zum 1. Oktober tratFwDRAVO Geld eine geänderte Verordnung über die Dienst- und Reisekostenaufwandsentschädigung für ehrenamtliche Feuerwehrangehörige in Kraft. Diese bringt einige sehr erfreuliche Neuerungen, die auch bedeutsam für die Jugendfeuerwehr und die Kinderfeuerwehren sind. Folgende Neuerungen ergeben sich daraus unter anderem:

  • die stellv. JFW und Stadt-/Gemeinde-JFW haben jetzt auch einen Anspruch auf eine Aufwandsentschädigung
  • ebenso wurden die Leiter*innen der Kindergruppen mit aufgenommen
  • die Kommune kann entscheiden, ob sie mehrere Aufwandsentschädigungen auszahlt, wenn jemand mehrere Funktionen in seiner Person vereint (z. B. JFW und Gerätewart

Wir freuen uns über diese Neuerungen, werden damit doch auch diese Stellvertreter-Tätigkeiten finanziell gewürdigt und auf die bisherige Anwendung bei anderen Funktionsträgern angeglichen. Den genauen Wortlaut der Verordnung findet ihr ihn unserem Download-Center.


Drucken   E-Mail