_.png
_.png

800m unter Tage im Erlebnisbergwerk in Merkers

Merkers1Am Samstag den 14.10.2017 machten die Jugendfeuerwehren der Stadt Stadtallendorf einen gemeinsamen Tagesausflug in das Erlebnisbergwerk nach Merkers. Um sieben Uhr in der Früh ging es vom Gerätehaus in Mitte mit dem Bus los und knapp zwei Stunden später erreichten wir das Bergwerk. Nach einer kurzen Begrüßung und Einweisung bekamen wir unsere Schutzkleidung. Danach ging es abwärts in die Grube wo wir als erstes die Geschichte und den Zweck des Bergwerks erklärt bekamen. Im Anschluss verteilten wir uns auf LKWs mit denen wir immer tiefer in die Grube fuhren, bis wir bei einer Tiefe von 800m unter der Erde ankamen. Während der Fahrt zeigte unserer Fahrer die geologischen Beschaffenheiten der Grube und wie das Kali abgebaut wird, so wurde uns z. B. auch eine simulierte Sprengung vorgeführt. Bei 800m unter der Erde angekommen konnten wir die Kristallgrotte bestaunen. Die Grotte besteht aus Salzkristallen in ihrer reinsten Form welche mit farbigen Licht bestrahlt noch toller aussehen.

Merkers2Als alle wieder auf den LKWs Platz genommen hatten ging es weiter ins Museum wo wir uns Exponate aus Hundert Jahre Bergbaugeschichte anschauen konnten; dazu zählten neben den Kleidungen und Werkzeuge auch die großen Maschinen. Nach weiteren Fahrminuten kamen wir in den Festsaal, ein ehemaliger Vorratslagerstätte wo heute Konzerte stattfinden und bekannte Namen auftreten. Hier wurde uns eine Lichtshow vorgeführt welche uns staunen lies. Zum Ende der Führung kamen wir noch zum Goldbunker wo zum Ende des Zweiten Weltkriegs das Gold von der Reichsbank und Kunstschätze aus den Berliner Museen versteckt waren bis es die Amerikaner gefunden und abtransportiert haben. Damit endete dann eine interessante und aufregende Führung unter Tage. Nachdem wir unsere Schutzkleidung abgegeben hatten bekam noch jeder ein kleines Präsent; dann machten wir uns, mit einem kurzen Abstecher bei MC Donalds, wieder auf dem Heimweg.

(zur Fotogalerie)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.