_.png
_.png

Grundlagenlehrgang erfolgreich absolviert

Viele neue Erkenntnisse und Handwerkszeug für die erfolgreiche Arbeit mit Jugendlichen in der Jugendfeuerwehr haben vom 17.-19. April 2015 insgesamt 16 Betreuer erhalten. Als Teamer und Dozenten der HJF standen Jan Bartelmeß und Mirko Niebur zur Verfügung. Mit vielen Beispielen aus ihrer eigenen JF-Arbeit haben sie die Inhalte ansprechend und abwechslungsreich vermittelt.

"Wie der Name schon sagt ist dieser Baustein nur eine Grundlage für Jugendfeuerwehr-Betreuer", stellt Jan Bartelmeß fest. Weitere Teile mit Inhalten zum Thema "Rechte & Pflichten" sowie zur Vermittlung pädagogischer Informaten runden die Ausbildung ab. Diese Module können im JF-Ausbildungszentrum (JFAZ) der Hessischen Jugendfeuerwehr in MR-Cappel besucht werden. Als Betreuer lernt man immer dazu und viele Basiskenntnisse geben Sicherheit. So wurden den Teilnehmer die weiterführenden Lehrgänge wärmstens empfohlen. (zum Lehrgangsprogramm im JFAZ)

Gerade der Erfahrungs- und Ideenaustausch ist sehr ausgeprägt in diesem Grundlagenmodul. Die Teilnehmer erfahren in angenehmer Atmosphäre, was andere JFen für Themen und Veranstaltungen haben und wie die Jugendarbeit attraktiv umgesetzt werden kann. Auch das Anfertigen von Kollagen gehört dazu, was die Teilnehmer aktiv erleben durften.

Die KJF hat den Lehrgang angeboten, um den Grundstein für eine Betreuertätigkeit und die Qualifikation zum Jugendgruppenleiter zu legen. Auch nach dem Lehrgang stehen wir als Ansprechpartner bei Fragen gerne zur Verfügung. Im Download-Center dieses Internet-Portals finden die neuen Betreuer darüber hinaus wertvolle Tipps und Unterlagen für die tägliche Arbeit.

"Wir freuen uns über Euer Engagement und stehen Euch gerne bei Fragen zur Umsetzung des erworbenen Wissens zur Seite", motiviert Matthias Zeidler beim Abschluss der Veranstaltung.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.